Lerntherapie

Drucken

Lerntherapie bei Legasthenie, LRS und Dyskalkulie

Bei der Erziehung muss man etwas aus dem Menschen herausbringen
und nicht in ihn hinein.
Friedrich Fröbel

Ihr aufgewecktes intelligentes Kind hat in der Schule völlig unerwartet Schwierigkeiten beim Erlernen des Schreibens, Lesens oder Rechnens?
Obwohl Sie zu Hause fleißig mit ihm üben, steht unter jedem Diktat eine schlechte Note. Beim Schreiben, Lesen oder Rechnen passieren immer wieder übermäßig viele Fehler.

Damit Sie mit Ihren Fragen und Problemen nicht alleine bleiben, möchte ich Ihnen einen Überblick zu diesen komplexen Themen und konkrete Hilfestellungen anbieten.

Kommt es bei offensichtlich intelligenten Kindern völlig unerwartet zu Schwierigkeiten beim Erlernen des Schreibens, Lesens und/oder Rechnens (Dyskalkulie), so sollte man auch eine mögliche Legasthenie / Dyskalkulie in Betracht ziehen und vorerst Beobachtungen tätigen. Grundsätzlich zeigt sich eine auffällige zeitweise Unaufmerksamkeit, wenn die Kinder mit Buchstaben oder Zahlen in Verbindung kommen. Sonst zeigen sie eine gute Aufmerksamkeit bei Tätigkeiten die sie interessieren.