Brainwalking

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

 

Brainwalking (Mental- und Vitaltraining)

Notwendigkeit:

Viele Menschen vermissen im Berufsalltag ausreichende Bewegung (unsere Vorfahren liefen bis zu 20 km/Tag). Dabei ist laut WHO Bewegungsmangel der 2. höchste Risikofaktor nach dem Rauchen. Das Gehirn ist auf Bewegung angewiesen, damit es richtig durchblutet wird. Die moderne Arbeitswelt verändert im rasanten Tempo. Mit zunehmender Komplexität der Arbeitsaufgaben und höher werdenden Anforderungen an Lernfähigkeit wird die geistige und körperliche Gesundheit immer wichtiger. Dass wir unsere Muskeln trainieren müssen, haben bislang schon viele Menschen begriffen. Aber der wichtigste Muskeln, unser Gehirn, wird oft vernachlässigt.

Brain- oder Mentalwalking ist wie ein Trimm dich Pfad fürs Gehirn. Gehirn- oder Mentaltraining wirkt sich positiv auf alle Tätigkeiten unseres Alltags. Meist überwiegt im Alltag und Beruf das logisch analytische rationale Denken, das der linken Gehirnhälfte zugesprochen wird. Beim Brainwalking wird auch ganz bewusst die rechte Gehirnhälfte gefordert. Es verknüpft Sinneswahrnehmung, Konzentration und Aufmerksamkeit mit Bewegung und dem Erfahren von Umgebung und Natur.

 

Durch das bewusste Wahrnehmen der Umwelt und dem Lösen von kleinen Gedächtnisaufgaben werden die Teilnehmer animiert, sich mit ihrer Umwelt intensiv auseinander zusetzen. Kognitive Prozesse werden mit koordinativen Bewegungen verknüpft und stimmungsvolle Aufgaben motivieren zu noch höherer Gedächtnisleistung.

Konkret heißt das...

Sie erleben einen geführten Spaziergang (keinen Dauerlauf!), der all unsere Sinne anregt. Dieses "sinnerfüllte" oder auch "sinnliche" Naturerlebnis dauert ca. 2 - 2,5 Stunden. Und so nebenbei - und doch ganz gezielt - lösen Sie, verbunden mit körperlicher Aktivität, interessante Denksportaufgaben, knifflige Fragestellungen oder testen, erfahren und trainieren die Wahrnehmung Ihrer Sinne. Mit viel Abwechslung kommt so Ihre mentale Fitness auf Hochtouren.

Erwiesenermaßen...

Eine Studie der Universität Erlangen belegt, dass die Kombination aus Gedächtnis- und Bewegungstraining dem Hirnalterungsprozess entgegenwirkt.

Ziel des BrainWalking

Als ausgebildete ganzheitliche Gehirntrainerin sowie Natur- und Landschaftsfüherin ist es mir besonders wichtig, das Training mit möglichst vielen Bewegungselementen durchzuführen. Es ist inzwischen wissenschaftlich belegt, dass Gehirntraining kombiniert mit körperlicher Bewegung, eine wesentlich effektivere Möglichkeit darstellt, die Merk- und Denkfähigkeiten des Gehirns zu verbessern. Ziel soll es sein, die Gedächtnisleistung auf einfachem Wege zu steigern.

Vorbeugen ist besser...

Außerdem ist intensives Gedächtnistraining eine wirksame Präventionsmaßnahme gegen Vergesslichkeit im Alter. Darüber hinaus steigert mentale Fitness das allgemeine Wohl- befinden. Da die Hirnforschung schon seit längerem nachgewiesen hat, dass sich die   Leistung des Gedächtnisses in jedem Alter verbessern lässt, möchte ich Interessierte         für dieses Thema sensibilisieren und zugleich ermuntern, dran zu bleiben.

BrainWalking lässt sich am effektivsten in einer Kleingruppe bis maximal 15 Teilnehmer/innen durchführen.